Die Dating Professor News!!!


Hier findet Ihr die News die ich beim Stöbern im Netz finde!



News

Daten nach einer langen Beziehung

Nach einer langjährigen Beziehung wieder Single zu werden kann hart sein. Nicht nur, weil es schwierig ist den alten Partner loszulassen, sondern auch, weil es ungewohnt sein kann wieder auf andere Menschen zuzugehen und sich ihnen zu öffnen. Vielleicht bist du ja jemand, der erst einmal ein bisschen Zeit für sich braucht, um die Beziehung richtig zu verarbeiten. Das ist ganz normal, denn nicht jeder kann sich nach einer Beziehung gleich wieder in das nächste Abenteuer stürzen und hat Lust, neue Menschen kennenzulernen.

Daten nach einer langen Beziehung – so gehst du es richtig an

Wenn du dann irgendwann merkst, dass für dich der Zeitpunkt gekommen ist und du wieder bereit bist dich auf die Suche nach einem Partner zu begeben, solltest du nicht allzu verbissen dabei vorgehen. Gehe es erst mal langsam an. Manch einer ist nach einer langen Dating-Abstinenz eingerostet und muss auch hier erstmal wieder reinkommen.

Der erste Schritt zurück ins Dating-Leben

Der  einfachste Weg um locker und unverbindlich andere Singles kennenzulernen, ist sich bei einer Singlebörse anzumelden, diesen ersten Schritt hast du bereits erfolgreich hinter dich gebracht, wenn du bereits Mitglied der Bildkontakte-Community bist. Jetzt geht es vor allem darum neue Leute kennen zu lernen und am besten ein Date zu finden. Beim Online-Dating solltest du jedoch immer im Hinterkopf behalten, dass das Chatten und Flirten auf ein Treffen hinaus laufen soll, zögere also das erste Date nicht zu lange hinaus. Es ist nicht verkehrt ein bisschen hin und her zu schreiben, aber man merkt recht schnell ob die Wellenlänge hier schon stimmt oder nicht. Wenn ein Mann oder eine Frau dich immer wieder versetzt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein wirkliches Interesse vorhanden. Dann solltest du dir ernsthaft überlegen, ob es wirklich Sinn macht, deine Zeit in diese Person zu investieren oder eben nicht.

Schritt 2 – Das erste Date

Hast du deinen potentiellen Datingpartner gefunden geht es nun um die Planung eures  Dates. Du kannst natürlich bei deinem ersten Date standardmäßig ins Café gehen und etwas trinken.  Wer es etwas cooler und interessanter  mag , der überlegt sich für das erste Treffen eine Unternehmung, bei der ihr etwas gemeinsam erlebt und im besten Fall richtig Spaß habt. Vielleicht hat einer von euch beiden ein cooles Hobby und nimmt den anderen einfach mal mit, um ihm oder ihr etwas Neues zu zeigen.

Spannende Ideen für dein erstes Date

Gemeinsame Erlebnisse schweißen bekanntlich direkt zusammen. Vor allem aber lernst du die Person bei einer gemeinsamen Aktivität in ihrem gewohnten Umfeld, viel natürlicher kennen, als bei einem Gespräch im Café. Wenn dir gerade keine passende Idee für ein cooles Date einfällt, findest du in meinem Blog oder hier im Magazin zahlreiche Date Ideen mit Aktivitäten, von ganz entspannt bis aufregend und total verrückt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wichtig ist nur, dass ihr euch beide dabei wohlfühlt, denn dann steht einem Kennenlernen in entspannter Atmosphäre nichts im Wege.

Sei ganz du selbst

Verhalte dich beim ersten Aufeinandertreffen so natürlich wie möglich. Es bringt nichts sich zu verstellen, damit dein Gegenüber dich sympathischer findet. Du bist du, mit all deinen Ecken und Kanten. Viel zu viele Singles machen diesen Fehler und wundern sich dann, wenn es später doch nicht klappt, weil die Person dich ganz anders kennen gelernt hat, als du in Wirklichkeit bist. Ein weiterer Tipp: führe keinen Monolog, eine Unterhaltung lebt davon, dass jeder mal redet, zeige deinem gegenüber lieber Interesse, indem du ihn oder sie nach Details aus seinem/ihrem Leben fragst.

 

Autor: Horst Wenzel


News


Glücklich Single – die überbewertete Liebe

Single zu sein ist kein Zustand, der als erstrebenswert betrachtet wird. Aber warum eigentlich? Denn solo durchs Leben zu gehen hat mehr Vorteile, als man auf den ersten Blick annehmen mag.

 

Hand in Hand durchs Liebesglück: Gemeinsam lachen, planen und alt werden, sich verstehen und unterstützen und alles miteinander teilen. Eine Welt in rosa und die Schmetterlinge haben Hochsaison – und das am Besten ein ganzes Leben lang. Davon träumen die meisten Menschen, wenn sie sich Liebe und Partnerschaft vorstellen.

Doch die Realität sieht oft anders aus: Was einst speziell und spannend war, wird irgendwann zur Gewohnheit. Streitereien über Nichtigkeiten und eingefahrene Muster machen aus dem gemeinsamen Alltag oft ein Karussell aus Projektionen davon, was man am Partner eben nicht hat und der Frage, ob sich das Fehlende nicht vielleicht doch woanders finden ließe.

Warum sollten Sie als Single also hadern beim Anblick glücklich Verliebter? Sie müssen sich nur einmal die Vorteile vor Augen führen, die Ihnen Ihr Singleleben eigentlich bietet. Und diese beginnen schon morgens, wenn Sie die Augen öffnen. Ohne Rücksicht auf drängende Mitschläfer nehmen zu müssen, können Sie sich getrost noch einmal umdrehen – das Bad wird auch in 5 Minuten noch frei, Zahnpasta und Bademantel an ihrem Platz und je nach Geschlecht und Vorliebe wird die Position der Klobrille kein Anlass für einen schlechten Start in den Tag sein. Sie müssen sich nicht von der morgendlichen Hektik eines Partners anstecken lassen und niemand wird Sie dumm von der Seite anquatschen, wenn Sie noch gar nicht richtig wach sind.

Doch beschränken sich die Vorteile des Single-Daseins nicht allein auf rituelle Gegebenheiten des Lebens, sondern erstrecken sich auch über die Stunden während der Arbeitszeit. Weder müssen Sie sich rechtfertigen, warum Sie in der Mittagspause wieder nicht angerufen haben, noch die vielen SMS mit der Frage nach Ihrem Wohlbefinden beantworten – die lange Leine können Sie sich für Ihren Hund aufsparen.

Die wirklichen Vorteile zeigen sich jedoch in der Freizeitgestaltung – genau da, wo der Single normalerweise die Nachteile sieht. Niemand kann seinen Hobbys und Interessen mit derselben Intensität nachgehen, wie ein ungebundener Alleinstehender. Wo die Leidenschaft es erfordert, können Sie denselben Film ein zehntes Mal schauen, aus einer abendlichen Sauftour eine Wochen-Tournee machen oder im Keller bei ihrer Modelleisenbahn schlafen. Sie können endlos shoppen gehen oder Ihre Wände mit Briefmarken tapezieren – nichts oder niemand wird Ihnen im Wege stehen und Sie zu Kompromissen nötigen. Und Ihre Freiheit zeigt sich in nicht geführten Streitgesprächen über Wohnungseinrichtungen, Familienbesuche und Urlaubsziele und in den Entscheidungen, die Sie eigenständig und ohne Stress treffen können – ganz wie Ihnen die Nase gewachsen ist.

Natürlich mögen besonders die dunkler werdenden Herbsttage und der kommende Winter Gedanken an Einsamkeit in Ihnen empor steigen lassen. Aber welcher Single bei Keksen, Tee und Kerzenschein der Irrationalität des nachbarschaftlichen Ehekrachs beiwohnt, kann mit einem Lächeln die Stereoanlage mit den Liebesliedern lauter drehen und sich darüber freuen, dass die Klagelieder über zerbrochene Herzen nicht von ihm handeln. Warum sollten Sie Ihr Single-Dasein nicht einfach genießen, anstatt darüber zu zerbrechen? Denn die nächste Liebe kommt vielleicht früher, als Ihnen lieb ist.

Von Lea-Patricia Kurz


News


Die 10 größten Fehler die Männer beim Online-Flirten machen

    Flirttipps fürs Online-Dating

    1. Ein langweiliges Profil haben

    Keine Frau wird dir schreiben, bevor sie sich dein Profil angesehen hat.

    Die meisten Männer denken stundenlang nach darüber, was für eine Nachricht sie einer Frau schreiben sollen – aber in die Gestaltung ihres Profil investieren sie bloß zehn Minuten.

    Willst du attraktiv wirken, musst dein Profil Neugier wecken.

    Dinge die dich ärgern, negative Erfahrungen aus der Vergangenheit und Schwächen von dir haben in deinem Profil nichts zu suchen. Es ist nichts einzuwenden dagegen, in einer Beziehung über die Leichen im Keller zu sprechen. Doch für den ersten Eindruck sind solche Dinge tötlich.

    Stattdessen präsentiere dich von deiner attraktivsten Seite. Zeig die Dinge an dir, die dir Spaß machen. Eine Frau will sehen, dass du Enthusiasmus hast für dein eigenes Leben. Enthusiasmus ist ansteckend – und jede Frau sehnt sich danach.

    Achte vor allem auch auf deine Fotos. Fotos vorm Badezimmerspiegel mit nacktem Oberkörper schreien förmlich: “Ich bin einsam und führe ein langweiliges Leben!”. Keine Frau findet das sexy – egal, wie toll dein Körper gebaut ist.

    Wähle Fotos, die dich mit anderen Menschen zeigen und bei Aktivitäten die dir Spaß machen.

    Besonders wichtig ist dein Profilfoto:

    Dein Profilfoto wird neben jeder deiner Nachrichten angezeigt. Sorg also dafür, dass es vertrauenserweckend aussieht. Bilder, auf denen du lächelst und in die Kamera schaust sind am besten. Eine Frau “fühlt” dann sofort eine Verbindung zu dir – und wird dir viel eher antworten auf deine Mail.

    2. Keine Ansprüche zeigen

    In deinem Profil und in der Unterhaltung musst du zeigen, dass du Ansprüche hast.

    Die meisten Männer denken falsch:

    Sie glauben, sie hätten höhere Chancen bei Frauen, wenn sie ihre Ansprüche senken. Doch das Gegenteil ist richtig!

    Eine Frau will keinen Mann, der nicht weiß, was er wirklich will. Ein Mann, der alles duldet, verschenkt sich unter Wert.

    Sorg deshalb dafür, dass du zeigt, was dir wichtig ist. Lass sie sehen, welche Ansprüche du stellst an die Menschen, mit denen du deine Zeit verbringst.

    3. Sie anschreiben mit “Hi wie geht’s”

    Eine attraktive Frau bekommt mehr als 10 Anmachmails pro Tag.

    Und in beinahe jeder einzelnen davon steht “wie geht’s denn so?”.

    Wenn du ihre Aufmerksamkeit willst, darfst du nicht denselben langweiligen Kram schreiben wie die anderen Kerle. Heuchel ihr nicht vor, dass du dich dafür interessierst wie es ihr geht. Du kennst sie noch überhaupt nicht, und sie weiß sowieso genau, dass das nur eine Masche ist von dir um ein Gespräch mit ihr anzufangen.

    Mach auch nicht den Fehler, sie in deiner ersten Mail auf eine Gemeinsamkeit von euch aufmerksam zu machen. Sie wohnt also in derselben Stadt ? na und? Tausende andere Männer wohnen auch in derselben Stadt, und trotzdem findet sie nicht alle von ihnen interessant deswegen.

    Das Wichtigste an deiner ersten Mail ist, dass sie entspannt ist und keine Erwartungen und keine Ungeduld kommuniziert.

    Antworten wird dir eine Frau nicht, weil du es dir so sehr wünschst. Antworten wird sie nur, wenn sie den Eindruck hat, dass es es interessant sein könnte mit dir zu schreiben und sie neugierig ist.

    4. Ihr Interviewfragen stellen

    Es spielt keine Rolle, was sie arbeitet oder wie lange sie noch zur Schule gehen muss.

    Du willst nicht ihren Lebenslauf abfragen. Du willst eine Verbindung zu ihr aufbauen!

    Anstatt nach Fakten zu fragen, frag sie nach Dingen die ihr Spaß machen. Bring sie in eine positive Stimmung. Wecke Fantasie in ihr. Albere mit ihr herum.

    Denk zurück daran wie du früher im Kindergarten mit deinen Freunden geredet hast. Und genauso kannst du es mit den Mädels online machen!

    5. Sich im Gespräch nach ihr richten

    Du hangelst dich von einer Mail zur nächsten, immer in der Angst, ja nichts Falsches zurückzuschreiben?

    Hör auf, das Gespräch von der Frau führen zu lassen!

    Wenn deine Mails immer nur das zum Gegenstand haben, was sie angesprochen hat, dann zeigst du damit nur, dass du selber keinen Schimmer hast wo du die Unterhaltung hinführen willst.

    Nimm dir ein Beispiel daran, wie Frauen untereinander Gespräche führen:

    Sie wechseln ständig das Thema und kommen “vom Hundertesten ins Tausendste”.

    Hab keine Angst, mit ihr quer durch den Gemüsegarten zu reden und dabei nichts richtig “abzuarbeiten”. Denn je mehr Themen du “anreißt”, umso mehr fühlt ihr hinterher, dass es noch so vieles gibt über das ihr reden wollt.

    6. Zu früh Interesse zeigen

    Eine Frau will dich nicht mehr, bloß weil du ihr zeigst wie sehr DU sie willst.

    Im Gegenteil:

    Frauen haben Angst vor Männern mit großen Erwartungen.

    Wenn eine Frau spürt, dass du dir schon eine gemeinsame Zukunft ausmalst mit ihr, dann wird sie auf Abstand gehen. Sie weiß, dass sie dich noch nicht kennt. Und sie will nicht, dass sie dich später enttäuscht, wenn sich ihre Gefühle vielleicht nicht so entwickeln wie du es dir erträumt hast.

    Die Grundregel ist deshalb:

    Hör auf von Frauen zu träumen, die du noch nicht getroffen hast. Bis jetzt ist sie bloß ein Foto auf einer Internetseite. Ob sie dir gefällt oder nicht ? das weißt du erst mit Sicherheit, wenn du sie getroffen hast. Jeder schwärmerische Gedanke an sie vorher ist nicht nur überflüssig, sondern verschlechtert auch dramatisch deine Chancen.

    7. Keinen Spaß haben

    Die meisten Männer sind beim Flirten gedanklich immer in der Zukunft:

    Wenn sie sie anschreiben, stellen sie sich vor wie toll es wäre wenn sie erst antwortet. Wenn sie antwortet, stellen sie sich vor wie toll es wäre wenn daraus eine Unterhaltung wird. Wenn sie sich dann mit ihr unterhalten stellen sie sich vor wie toll es wäre wenn sie erst ihre Telefonnummer hätten… Und so weiter.

    Der Spaß am Flirten kommt nicht irgendwann. Er kommt nicht, wenn du irgendein magisches Ziel erreicht hast.

    Flirten ist ein Prozess.

    In dem Moment, wo du einer Frau schreibst, hast du eine Verbindung zu ihr. Und entweder du genießt diese Verbindung – oder du tust es nicht. Und wenn du es heute nicht fertig bringst, dich zurück zu lehnen und einfach Spaß zu haben an der Unterhaltung mit ihr so wie sie gerade ist ? warum sollte es dann morgen anders sein?

    Die Vorstellung, alles würde besser, wenn du erst irgendein tolles Ziel erreicht hast, ist eine Illusion. Wenn du Frauen genießen willst, dann tue es jetzt. Hör auf, auf das zu schielen was morgen vielleicht sein wird. Genieß lieber den Augenblick mit ihr jetzt gerade und hab Spaß an dem was du tust.

    Sie wird es spüren.

    8. Sich auf eine Frau fixieren

    Über 8 Millionen Frauen sind online – und zwar allein in Sozialen Netzwerken wie Facebook, MySpace oder Wer-Kennt-Wen.

    Es gibt keinen Grund, immer nur mit einer Frau zur gleichen Zeit zu schreiben.

    Du darfst nicht vergessen:

    Du bist nicht mehr in der Schule, wo es vielleicht nur “die eine” interessante Frau gegeben hat. Du hast eine unendliche Auswahl. Und für jede Frau, die du findest, gibt es hunderte die genauso süß sind wie sie ? und tausende die NOCH süßer sind.

    Wenn du nur mit einer Frau schreibst, die dir wirklich gefällt, wirst du schnell merken:

    Du wirst abhängig von ihr. Du wirst euphorisch wenn sie dir schreibt, und du wirst niedergeschlagen wenn sie es mal nicht tut.

    Wenn eine Frau deine Nachrichten liest, kann sie es raushören:

    Bist du ein gut gelaunter Mensch, der immer etwas zu tun hat und der Spaß und Abenteuer in ihr Leben bringen wird? Oder sitzt du zu Hause in deinem Zimmer und hoffst, dass ein hübsches Mädchen dir ein bisschen Aufmerksamkeit schenkt, weil du dich ansonsten miserabel mit dir und deinem Leben fühlst?

    Du brauchst heute nicht mehr in überfüllte Nachtclubs zu gehen, und du brauchst auch kein Player werden. Es genügt vollkommen, wenn du aufhörst so bescheiden zu sein. Es sind genug Mädels da – also hör nicht auf zu suchen, bloß weil du EINE gefunden hast die dir gefällt.

    9. Nicht rechtzeitig nach ihrer Nummer fragen

    Wenn sie dir ein paarmal zurück geschrieben hat und sich gerne unterhält mit dir ? dann erwartet sie, dass du nach ihrer Nummer fragst.

    Tust du es nicht, enttäuschst du sie – und die Unterhaltung wird abebben.

    Werd nicht faul und ruh dich nicht aus, bloß weil sie dir im Moment zurück schreibt. Zeig ihr, dass du ein Mann bist. Zeig ihr, dass du weißt was du willst.

    Es ist schließlich auch kein großes Ding:

    Dass Menschen sich lieber über ihre Stimme unterhalten als über eine Tastatur, das ist die natürlichste Sache der Welt, und es gibt keinen Grund, warum du darüber schüchtern sein solltest.

    10. Du hast also ein Date mit ihr. Und nun?

    Auch hier gilt:

    Ruh dich nicht aus auf deinem Erfolg. Und sei nicht schüchtern.

    Du willst nicht als ihre “Internetbekannstschaft” enden, und auch nicht als ihr “guter Kumpel”. Du willst die Beziehung vorantreiben.

    Sie wird sich nach dir richtigen:

    Wenn es für dich normal ist, dass du sie zur Begrüßung umarmst, dann ist es auch für sie normal.

    Du selbst hast in der Hand, was für einen Eindruck du ihr vermittelst.

    Wenn du körperlich sein willst mit ihr, musst du ihr von Anfang an zeigen, dass du ein Mensch bist für den Berührungen normal sind.

    Die meisten Männer fassen eine Frau praktisch überhaupt nicht an und bauen damit eine unsichtbare Wand auf zwischen sich und ihr. Und dann, irgendwann, wollen sie ihren “Move” machen und wundern sich, warum sie wegzuckt wenn sie ihren Arm um sie legen wollen.

    Wenn du das vermeiden willst, musst du von Anfang an den Mut haben, sie zu berühren.
    Quelle: www.vzappeal.com



    News

    Flirten lernen: Die Basis des Flirtens

    von Dr. Hilde Malcomess
    Redenschreiber & Rhetorik-Profi

    Flirttipps:  1. Gehen Sie zufrieden durchs Leben.

    Flirten kann nur, wer mit sich und seinem Leben einverstanden ist. Eine positive Ausstrahlung ist die Basis. Halten Sie sich also für einen Langweiler oder ein Mauerblümchen, arbeiten Sie zuerst an Ihrem Selbstbewusstsein und dann an der Flirttechnik.

    Flirttipps:  2. Lächeln Sie

    Ein freundliches Gesicht wirkt Wunder. Ihr Lächeln öffnet Sie und andere. Es fällt Ihnen leichter, Fremde anzusprechen und ermutigt Unbekannte, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Wer glaubt, ein unbewegter, kühler Gesichtsausdruck wirke attraktiv, bleibt lang allein. Nur ein gutgelaunter, offener Mensch verspricht Spaß.

    Flirttipps:  3. Suchen Sie Blickkontakt

    Augen sind der Spiegel der Seele. Auch deshalb sind sie der erste Sinn, wenn es um Kontaktaufnahme geht. Streifen Sie seinen/ihren Blick zunächst eher beiläufig und nur einen Moment länger als üblich. Lächeln Sie dabei. Finden sich Ihre Augen wieder und wieder? Dann besteht Interesse. Weicht der/die andere Ihren Blicken aus, wendet sich ab oder wechselt gar den Standort, können Sie sich weitere Avancen sparen.

    Flirttipps:  4. Keine Sprüche

    Verabschieden Sie sich von Floskeln, die Sie mal irgendwo gelesen haben, um Sie oder Ihn anzusprechen. „Hallo“ oder „Guten Tag, ich heiße Carola Musterfrau“, kommt natürlich und ehrlich. Interessierte Fragen an den anderen helfen, das Gespräch zu eröffnen.

    Flirttipps:  5. Sprechen Sie nicht nur Traumtypen an

    Wer nur nach der vollbusigen Brünetten oder dem breitschultrigen Blonden Ausschau hält, beraubt sich vieler guter Chancen. Wer nur potentielle Heiratskandidaten anspricht, engt seinen Radius zu stark ein. Gehen Sie auf Menschen zu, die Ihnen sympathisch sind, die freundlich und interessant aussehen, auch wenn sie keine Traummaße haben. Der Vorteil für Sie: Sie flirten viel entspannter und deshalb erfolgreicher.

    Flirttipps:  6. Erkennen Sie die Körpersprache

    Zeigt Ihnen der Flirtpartner die kalte Schulter? Oder wendet er/sie sich Ihnen mit dem ganzen Körper zu? Beobachten Sie diese nonverbalen Signale. Trainieren Sie sie zu erkennen, indem sie Menschen beobachten.
    Stehen zwei Freunde sehr eng zusammen und reden vertraulich? Dann genügen sie einander. Lassen die beiden hingegen die Blicke schweifen und ist Raum vor oder zwischen ihnen, dann signalisieren sie: Wir sind offen für neue Kontakte.

    Flirttipps:  7.  Stecken Sie sich überschaubare Ziele

    Sie definieren, was ein Flirterfolg ist. Ein nettes Gespräch, eine Telefonnummer, eine Verabredung zum Kaffee? Setzen Sie sich nicht unter Druck, mit jedem/jeder gleich ein romantisches Dinner bei Kerzenlicht oder einen Hausbesuch in der Tasche zu haben.

    Flirttipps:  8. Respekt

    Zollen Sie jedem Respekt. Vor allem sich selbst. Respektieren Sie auch bestehende Beziehungen. Wenn der Flirtpartner kurz angebunden ist, schweigt oder nein sagt, hat er/sie vielleicht einen schlechten Tag oder ist glücklich liiert. Respektieren Sie das „nein“. Verabschieden Sie sich freundlich und selbstbewusst. Nicht jede(r) ist so locker und souverän wie Sie. Manche Menschen verunsichert es, angesprochen zu werden.

    Flirttipps:  9. Stimmen Sie zu

    Ein neuer Kontakt ist ein zartes Pflänzchen. In den ersten zwei Minuten tasten Sie sich vorsichtig aneinander heran. Was mag er/sie? Was haben wir gemeinsam? In dieser Phase nicht widersprechen, sondern die Gemeinsamkeiten suchen. Selbst wenn der andere ein Hobby hat, das Sie völlig kalt lässt, kontern Sie nie: „Damit kann ich gar nichts anfangen.“ Sparen Sie sich Ihren Kommentar und fragen Sie lieber, was den anderen daran so fasziniert. Denn vielleicht begeistert den ruhigen Hobbyangler ähnliches wie die sportliche Taucherin: Das Leben im Wasser, Stille, Natur. Und schon haben Sie ein angenehmes Gesprächsthema, das sie einander näher bringt.

    Flirttipps:  10. Neue Orte, neue Chancen

    Schon mal im Museum geflirtet, beim Fußballspiel, in einer Bibliothek, im Yogakurs oder bei einem Autorennen? Autorennen? „Da gehen doch nur Männer hin.“ Genau. Und im Yogakurs sind erfahrungsgemäß viele Frauen. Erhöhen Sie Ihre Chancen, wählen Sie ungewöhnliche Orte.

    shadow-ornament



    News

    So langsam wird die Seite ja. Die Empfehlungen finde ich gut. Die News sind noch ausbaufähig. Da fehlt noch das passende Format. Aber dazu gibt es ja auch noch Facebook!

    Stefan B., Bester Freund